Auszeichnung zur „eEducation-Expert+ (plus) Schule“

Auszeichnung zur „eEducation-Expert+ (plus) Schule“

Manche Tage sind besser als andere und heute war einer dieser Tage: Unsere Berufsschule wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung „aufgrund der erbrachten und nachgewiesenen Leistungen zur digitalen und informatischen Bildung“ mit dem Titel „eEducation-Expert+ (plus) Schule“ ausgezeichnet! Eine Auszeichnung, mit der wir derzeit nicht nur innerhalb von Wien, sondern österreichweit unter den Berufsschulen allein dastehen. 

Das Ministerium honoriert damit die großen Bemühungen, die wir in den letzten Jahren unternommen haben, um von einer analogen, auf Papier und Tafel basierten Schule zu einer digital ausgerüsteten, digital verwalteten und digital organisierten Schule zu werden, die es möglich macht, den Unterricht nicht nur live im Klassenzimmer, sondern auch im virtuellen Raum auf unkomplizierte Weise stattfinden zu lassen. Letzteres ist bedauerlicherweise ein Thema, das spätestens durch die Corona-Pandemie seit März 2020 von immenser Wichtigkeit ist.

Besagte Pandemie ist auch schuld daran, dass die Feierlichkeiten zur Verleihung der Auszeichnung in verhältnismäßig kleinem Rahmen stattfinden mussten. Trotzdem war es möglich, dass Mag. Margit Pollek vom Koordinationszentrum eEducation ebenso teilnehmen konnte wie SQM Thomas Bäuerl, Wolfgang Birbamer von der Gewerkschaft Bau-Holz, Stefan Taferner von Wienwork, Thomas Reif (Leyrer und Graf), Petra Karacs (Porr), Erich Huber (Lehrlingsstelle), Christian Leiner (Innungsmeister der Rauchfangkehrer-Innung), Peter Kluhs (Innungsmeister der Wiener Hafner), Christian Dobianer (Innungsmeister-STV der Landesinnung Baunebengewerbe) und natürlich das Team der BS Bau …

… allen voran Dir. Gernot Kulle, Dir.-Stellvertreter Thomas Prigl, Alexandra Rausch, Werner Eberhard und Christian Höltl.

Unser herzlicher Dank geht an das Team der BS Bau, das sich einerseits in ungezählten, unbezahlten Arbeitsstunden stark für die Digitalisierung unserer Schule eingesetzt hat und das andererseits diese Digitalisierung durch die Annahme und Verbreitung auch tatsächlich zum Leben erweckt hat und so erst eine gelebte neue Form von Verwaltung und Unterricht ermöglicht. Vielen Dank!

Text: Jürgen Neckam. Alle Bilder: Emanuel Frank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.