Fliesenleger/in

Ausbildungsdauer

Die Lehre wird in einem dualen Ausbildungssystem in fachtheoretischer und praktischer Hinsicht durchgeführt, im Lehrbetrieb und in der Berufsschule. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

Voraussetzungen

Technisches Verständnis, Farbverständnis, Form und Raumgefühl sowie Teamfähigkeit und guter Umgang mit Kunden und Kundinnen. Genauigkeit und gute körperliche Konstitution sind für diesen Beruf von Bedeutung.

Lehrinhalte

Bearbeiten von keramischen Wand- und Bodenbelägen sowie herstellen von Verfliesungen im Innen- und Außenbereich, Stufen und Stiegen und Spezialbereichen wie Betriebsküchen, Duschanlagen, Schwimmbecken, Fassaden und Lagerstätten von Explosivstoffen. Es werden Kenntnisse zum Anlegen und Anreißen der Wand und Bodenplatten sowie die dafür notwendige Materialbedarfsermittlung vermittelt. Dazu müssen facheinschlägige Zeichnungen angefertigt werden.

 Nach dem Lehrabschluss

In größeren Firmen kann man Vorarbeiter/in und Baustellenbetreuer/in werden. Es besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Meisterprüfung, Verwendung als Werkmeister/in oder als selbständiger Unternehmer oder selbstständige Unternehmerin.

Höhere Ausbildungen ermöglicht die Berufsreifeprüfung.

Weitere Infos zum Lehrberuf