Rauchfangkehrer

Ausbildungsdauer

Die Lehre wird im dualen Ausbildungssystem in fachtheoretischer und praktischer Hinsicht durchgeführt, im Betrieb und in der Berufsschule. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

Voraussetzungen

Der Lehrling soll eine gute körperliche Wendigkeit besitzen. Physische Ausdauer ist ebenso wünschenswert wie technisches Verständnis. Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein zeichnen einen Rauchfangkehrer bzw. eine Rauchfangkehrerin aus. Da sich der Arbeitsplatz  auf dem Dach befindet, sollte man schwindelfrei sein.

Lehrinhalte

Das Reinigen der Rauchfänge und Feuerstätten in Betriebsstätten und Wohnungen sind die Hauptaufgaben. Für die Rauchfänge müssen Befunde ausgestellt werden. Die Heizanlagenberatung ist sehr wichtig, wobei Messungen über Abgase und Emissionen durchgeführt werden müssen.

Nach dem Lehrabschluss

Nach ausreichender Berufserfahrung kann die Meisterprüfung abgelegt werden. Danach kann man selbstständig als Geschäftsführer oder Geschäftsführerin einen eigenen Betrieb eröffnen und leiten.

Höhere Ausbildungen ermöglicht die Berufsreifeprüfung.

Weitere Infos zum Lehrberuf