Geoinfomationstechniker/in

Ausbildungsdauer

Die Lehre wird in einem dualen Ausbildungssystem in fachtheoretischer und praktischer Hinsicht durchgeführt, im Betrieb und in der Berufsschule. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

Voraussetzungen

Genauigkeit, technisches Verständnis, Form- und Farbgefühl sowie Ausdauer sind für die Ausübung dieses Berufes wichtige Voraussetzungen. Gute Computerkenntnisse und eine Bereitschaft sich für neue Technologien zu begeistern sind absolut nötig. Das selbstständige Arbeiten, alleine oder im kleinen Team, sollte Freude bereiten.

Lehrinhalte

Die Gestalt der Erde und die Projektion in die Ebene für verschiedene Anwendungsgebiete der topographischen und thematischen Kartographie.

Nach dem Lehrabschluss

Derzeit ist der Umstieg vom Kartograph auf den neuen Lehrberuf Geoinfomationstechnik in Duchführung.

Höhere Ausbildungen ermöglicht die Berufsreifeprüfung.

Weitere Infos zum Lehrberuf